Tauchtauglichkeit


Wir führen Tauchsportärztliche Untersuchungen nach den Vorgaben der Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin (GTÜM) durch.
Als aktive Sporttaucher und von der GTÜM zertifizierte Ärzte stehen wir Tauchern auch gerne jederzeit bei tauchmedizinischen Fragen zur Seite.

Häufigkeit der Untersuchung:
Das Untersuchungsintervall ist vom Lebensalter abhängig.
Die GTÜM empfiehlt die Untersuchung:
- unter dem 14. Lebensjahr => 1 x jährlich
- 14.-18. Lebensjahr alle 2 Jahre
- 18. bis 39. Lebensjahre => alle 3 Jahre
- spätestens nach 1 Jahr, wenn Sie 40 Jahre oder älter sind oder
nach einem Tauchzwischenfall

Was beinhaltet die Untersuchung?
- Belastungs EKG (ab 40. Lebensjahr)
- Ruhe-EKG bis zum 40. Lebensjahr
- Lungenfunktionsprüfung (Spirometrie)
- Ohrenuntersuchung (Othoskopie)
- Erhebung des Gesundheitsstatus
- Beratung im Bezug auf die Tauchtauglichkeit
Kosten für die Untersuchung
Sportuntersuchungen sind in der Regel keine Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen (Ausnahme: TKK und BKK). Deshalb müssen die Kosten vom Taucher selber getragen werden.
Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ):
- mit Belastungs-EKG 82,01 €
- ohne Belastungs-EKG 70,82 €
- Kinderuntersuchungen (Schnorchelabzeichen) 30,-- €
- zusätzliche Untersuchungen (Sonografie, Labor, Röntgen) nach Aufwand

Dauer der Untersuchung

Je nach Umfang Dauert die Untersuchung 30-60 Minuten.
Relevante medizinische Vorbefunde sollten mitgebracht werden.


Literatur:

Moderne Tauchmedizin – Handbuch für Tauchlehrer, Taucher und Ärzte, Gentner Verlag 2012, ISBN 978-3-87247-645-6
Checkliste Tauchtauglichkeit, K. Tetzlaff, C. Klingmann, Gentner Verlag 2014, ISBN 978-3-87247-681-4